1. Was Ungeduld mit Angst zu tun hat

Ich bin immer wieder überwältigt von Euren lieben Feedbacks zu meinem Video „Wie Du Deine Ängste entmachtest“ 😊❤️ 🙏

Einige Feedbacks haben mich zum Schmunzeln gebracht,…

…da sie von mir hätten sein können … zum Beispiel:

– „Ich hätte es sehr geschätzt, wenn ich zu Beginn die Dauer des Videos gewusst hätte“

– „Wenn ich unterbrechen musste, musste ich immer wieder von vorne anfangen. Könnte man das nicht so einrichten, dass man eine Pause machen kann?“

Offenbar hat da jeder Computer bzw. jedes Handy etwas anderes angezeigt… bei mir war sowohl die Dauer als auch eine Pause-Funktion eingeblendet (denn beides schätze ich selber auch seeehr 🙃 )

Wenn man bei Wikipedia „Ungeduld“ eingibt, dann kommt nämlich ein Foto von mir 😜

Es ist schon viiiel besser geworden… aber immer noch Luft nach oben (vor allem beim Autofahren 🤪 …)

Vielleicht fragst Du dich jetzt, warum ich das HIER und DIR schreibe? Und…

…was Ungeduld mit Angst zu tun hat?

Den Zusammenhang durfte ich selbst immer wieder erkennen, indem ich mir die Muster, die bei MIR Stress auslösen immer wieder angeschaut habe…

Oft sind da Programmierungen (Überzeugungen, Glaubenssätze) dahinter wie:

– ich habe zu wenig Zeit

– wenn ich nicht bei Zeiten fertig werde (zu langsam bin), gibt es Ärger

– ich sollte produktiver sein

– ich darf nicht so viel Zeit für „Unnützes“ (ver-)brauchen

– Zeit ist Geld

– usw.

Vielleicht kommt Dir da etwas bekannt vor? 🙃

Wenn Du jetzt das Gefühl hast, dass Deine Ungeduld auch etwas mit solchen Programmierungen zu tun haben könnte, dann lohnt es sich herausfinden, wie Du sie entmachten kannst. Du weisst nicht, wie Du das angehen sollst? Hier findest Du meine Begleitung.

All diese Programmierungen gehören nämlich zum 5. Krafträuber bzw. zur 5. Kraftquelle (Muster aus der Kindheit erkennen und updaten) und haben ihren Ursprung in alten Erfahrungen und Prägungen. Erfahrungen, die uns zum Beispiel vermittelt haben, dass wir nicht wertvoll und wichtig genug sind, um uns Zeit für etwas zu nehmen, das uns interessiert oder uns sogar Freude macht. Auch die Programmierung, dass wir immer nützlich sein sollten und produktiv und uns durch Leistung auszeichnen, steckt da mit drin.

MIR hat es dann jeweils geholfen, wenn ich mich gefragt habe, was bei Menschen anders ist, die nicht so ungeduldig sind (nicht so gehetzt und schnell genervt sind, wenn es nicht vorwärts geht). Und ich habe festgestellt, dass es tatsächlich Menschen gibt, die in sich Ruhen…

… und dafür braucht es Vertrauen in das Leben…

…Vertrauen ist für mich ein guter Partner, um Ängste zu entmachten.

Und hier schliesst sich der Kreis für heute, denn darüber schreibe ich beim nächsten Mal…

(ich will Euch ja nicht zu viel Zeit auf einmal stehlen…😉 )

Für heute alles Liebe von

Lilly

und vergiss nie:

DU BIST VIEL STÄRKER ALS DU DENKST 😊 💪

Das könnte Dich auch interessieren 😊

Die wahre Ursache von Stress

Über Stress spricht fast jeder,… …doch fast niemand spricht über *uiuiui* (*die, die nicht genannt werden darf*) 😨   Vor vielen Jahren war ich selbst

Weiterlesen »

12 – Fokus macht Laune

Hast Du dir jetzt auch die Frage gestellt: WAS für eine Laune?  Gute oder schlechte? Tja, das hängt eben von Deinem Fokus ab…   😉 In einem

Weiterlesen »