9 – Effiziente Achtsamkeit

effiziente achtsamkeit

Achtsamkeit…

…ist der Generalschlüssel bei Erschöpfung, Stress, Burnout und Vielem mehr… könnte man meinen, wenn man Fachbücher liest und Experten zuhört…


Und das stimmt sicher auch …teilweise. Doch… wenn ICH gestresst bin – also unter Druck bin – ist das letzte, was ich mir vorstellen kann, meinen Stift oder meine Kaffeetasse hingebungsvoll zu betrachten bis ich ruhiger werde. Klar übertreibe ich jetzt etwas, um deutlicher aufzuzeigen, wozu ICH hier anregen möchte… MIR hat diese Form von Achtsamkeit nicht sehr viel gebracht… ich komme vom Handwerk und auf dem Bau – und nicht nur da – ist die tägliche Aufgabe: mit möglichst geringem Aufwand das maximale Ergebnis zu erreichen.


Und da stellt sich für mich die Frage:

 

WAS wollen wir denn mit dieser Achtsamkeit erreichen?

Im Idealfall vielleicht das Gegenteil von Stress?… zum Beispiel innere Ruhe und die Gnade, einmal einen Moment aus dem Rad auszusteigen und Frieden zu spüren. Und dann…?


Wieder so weitermachen wie vorher?


Ja, ich gebe zu, meine Frage ist sehr provokativ, da es schon ein gewisser Widerspruch ist , mit Achtsamkeit etwas „erreichen“ zu wollen, denn eigentlich ginge es ja genau um das Gegenteil: einfach einmal „SEIN“… im Hier und Jetzt… ohne Ziel und Druck…


Aber mal ehrlich: es fängt doch niemand mit Achtsamkeitsübungen an, ohne ein Ziel damit zu verfolgen…oder? Wie ist das bei Dir? Hast Du Dich mit damit schon einmal befasst?


Und damit komme ich wieder zur Ausgangsfrage:

 

Effiziente Achtsamkeit – ist das nicht ein Widerspruch?

Nur kurz zum Verständnis, damit wir vom selben ausgehen: Effizienz ist nicht dasselbe wie Effektivität. Effektiv bin ich, wenn ich „die richtigen Dinge tue“, also wenn das, was ich tue zum gewünschten Ergebnis führt. Und effizient bin ich, wenn ich „die Dinge richtig tue“, also wenn ich das Ergebnis mit möglichst geringem Aufwand erreiche.


Achtsamkeit soll mich in der Regel weg vom Stress bringen. Das erreichen manche Übungen tatsächlich kurzfristig – sehr kurzfristig… leider.


Und selbst das achtsame Atmen, das mich vom Aussen mehr zu MIR bringt, ist nicht das, was ich mit effizienter Achtsamkeit meine…


Ich habe in einem der letzten Beiträge von guten und schlechten Fragen geschrieben.
Eine schlechte Frage ist: wie entkomme ich meinem Stress?  
Eine nützlichere Frage wäre: wo will ich eigentlich hin?
Was ist die Lösung? Wo würde ich gerne ankommen und länger BLEIBEN?
Damit es mich nicht im nächsten Moment wieder weiter oder auch zurück treibt..


Du weisst ja: das Bekannte ist im Zweifel immer die erste Wahl, weil der Umgang damit vertraut ist… ( Falls Du mehr zu diesem Thema erfahren möchtest, findest Du übrigens ein kurzes Video darüber in meiner facebook-Gruppe.

 

WAS ist für mich „effiziente Achtsamkeit“?

Wenn etwas effizient ist, wenn ich es mit geringerem Aufwand erreichen will, dann heisst das, dass ich nicht immer wieder bei NULL anfangen sollte UND dass ich weiss, was ich «erreichen» will. Das häufigste Ziel meiner Klienten, wenn es um Stress oder Erschöpfung geht, ist der Wunsch, sich selber wieder besser wahrzunehmen und zu sich zu stehen.


Beim Stress bedeutet das meist WENIGER Einfluss von Aussen herein lassen und bei der Erschöpfung wieder MEHR die EIGENE Kraft spüren… Wenn ich diesem Ziel mit meiner Art von Achtsamkeit immer näher komme, dann ist sie für mich effizient. Und meiner Erfahrung nach auch nachhaltig. Und genau dann ist es für mich „effiziente Achtsamkeit“.

 

WIE praktiziere ich effiziente Achtsamkeit?

Das beschreibe ich gerne im nächsten Beitrag, denn das ist nicht in 2-3 Sätzen beschrieben.
Vielleicht willst Du Dir bis dahin ja einmal überlegen, was für Dich ein lohnendes Ziel wäre, um dafür Aufwand zu betreiben? Noch besser als ein Ziel wäre eine Vision… etwas, das so gross und stark ist, dass Du gar nicht mehr anders willst und kannst, als Dich stetig darauf zu zu bewegen.
Zum Thema „Vision“ findest Du übrigens auch ein Video in meiner Gruppe.

Und wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann lass mich das sehr gerne wissen!


Für heute alles Liebe von

Lilly

P.S. Du weisst ja: wenn Du Dir Begleitung wünschst, dann wähle hier unten einfach einen passenden Termin und lass uns über Deine Ziele und Visionen sprechen… und warum sie vielleicht noch nicht in Deinem Leben sind…

>>> Mehr Klarheit über Deine Vision und Ziele gewinnen

Das könnte Dich auch interessieren 😊

7 – WAS war zuerst da ❓

Beim Huhn oder Ei kann das ja endlose Diskussionen oder Gedankenschleifen auslösen… und es gibt noch weitere Beispiele, die zeigen, dass nicht alles so klar

Weiterlesen »

Körper-Flüsterer

Komme wieder in Verbindung mit Deinem Körper und Dir selbst

Lerne in meinem 5 tätigen Onlinekurs die Sprache Deines Körpers kennen,
lindere damit körperliche Symptome oder lasse sie gar nicht erst entstehen.